Projektförderung: Filmkanal „Kindheit, Jugend und Gesellschaft“

Seit dem Jahr 2000 veranstaltet „Welt der Kinder“ internationale Kongresse, zunächst zur Thematik „Kindheit und Trauma“ (2000–2006), seit 2007 zur Querschnittsmaterie „Kindheit, Jugend und Gesellschaft“: Im transdisziplinären Austausch reflektieren Vertreter*innen aus Forschung und Praxis den state of the art ihrer jeweiligen Disziplin (psychosozialen Disziplinen, Medizin, Anthropologie, Politologie, Demographie u.a.) für das ‚professionelle Dorf’. Seit 2014 werden ausgewählte Filmbeiträge auf dem Youtube-Kanal des „Netzwerks Welt der Kinder“ kostenfrei bereitgestellt – ein Orientierungsangebot für präventive Maßnahmen in exzellenter Qualität: https://www.youtube.com/channel/UCKjQl5n7K5zegvWlAt1aquA

Keywords:

Professionelles Dorf, Kongress „Kindheit, Jugend und Gesellschaft“, E-Learning, Expertenstimmen, soziale Innovation

Ausgangssituation

Unsere moderne Gesellschaft ist hochkomplex, divers und einem kontinuierlichen, beschleunigten Wandel unterworfen. Das trifft auch auf unser Wissen und unsere Vorstellungen zu, wie ein gesundes Aufwachsen von Kindern ermöglicht werden kann. Neben dem Forschen und Publizieren in diesen Themenbereichen ist es notwendig, den Transfer dieses Wissens in das öffentliche Bewusstsein, in Institutionen und soziale Einrichtungen zu gewährleisten.

Lösungsansatz

Der Kongress „Kindheit, Jugend und Gesellschaft“ ermöglicht es, aktuelle Forschungsergebnisse, Theorien und praktische Ansätze zur Umsetzung des Kindeswohls zugänglich zu machen. Die mediale Archivierung und Veröffentlichung erlaubt eine weit darüber hinausreichende Verbreitung dieses Wissens.

Das Projekt

MitWeitblick finanziert die technische Aufbereitung der Filmbeiträge und trägt zu deren Veröffentlichung bei.

Die Effekte

Direkte Ergebnisse: Die Vorträge des Kongresses „Kindheit, Jugend & Gesellschaft“ werden einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Mittelfristige Auswirkungen: Das Wissen und die Expertise aus den Vorträgen werden verbreitet und finden in weiteren Kontexten Verwendung, wie etwa in der Hochschulbildung oder der Programmentwicklung von Sozial- und Gesundheits- und Bildungseinrichtungen.

Langfristige Auswirkungen: Gesamtgesellschaftlich wird das Verständnis für die heranwachsende Generation verbessert, Programme sozialer Einrichtungen und Institutionen werden kindgerechter und die Gesellschaft sensibler für spezifische Herausforderungen des Aufwachsens in der Gegenwart.

Mag. Matthias Mittelberger

Ansprechpartner

Mag. Matthias Mittelberger

Nächstes Projekt

World Peace Game – Friedensarbeit und Kinderpartizipation